hand_im_topf.png fobi.png ton_weich.png hand_am_ton.png begleitung.png vier_haende.png lehm_pflanze.png kinderhand.png mitte.png kinderhande.png hand.png 2experten.png schale.jpg am_ton.png ton_hart.png hand_ton.png heilerde.png tonfeld.png vogel.png kette.png begleitung2.png kopf.png mitte2.png black_white.png bemalte_hand.png

Seminare – PädArT

PädArT 2 – Über die Hände zum Ich – Entwicklungspsychologie I

Jeder Mensch hat ein Urbedürfnis nach Urvertrauen, Halt und Sicherheit, nach Gefühlen von Liebe, Anerkennung und Geborgensein. Es geht dabei im Wesentlichen auch um das Bedürfnis nach Selbstwahrnehmung und um das Entwickeln von Selbstbewusstsein. Selbstwahrnehmung geschieht durch Eindruck und Ausdruck von Selbsterfahrungen bzw. Selbsterleben. Für die Ich-Entwicklung und die Entwicklung eines Bewusstseins von sich selbst ist von zentraler Bedeutung, sich alters- und entwicklungsentsprechend selbsttätig über den haptischen Sinn im Ausdruck üben zu können. Bei diesem Vorgang findet unser inneres Erleben eine äußere Gestalt und taucht in unser Bewusstsein auf.

Der Haptische Sinn spielt in der pädagogischen Arbeit eine bislang meist unterschätzte Rolle. Dieser setzt sich aus den folgenden drei Sinnen zusammen:

  1. dem Tast- oder Hautsinn
  2. der Tiefensensibilität und
  3. dem Gleichgewichtssinn

Eine gute Entwicklung dieser drei Basissinne ist Voraussetzung für die Fähigkeit des Menschen zu greifen. Das Ausmaß ihrer Entfaltung zeigt sich nicht nur körperlich, sondern auch emotional und mental und wirkt sich auf das soziale Verhalten und die soziale Eingliederung aus. Durch Bewegungen und Berührungen der Hände wird sicht- und fühlbar, was den Menschen innerlich bewegt.

In praktischen Übungen wird die Bedeutung des haptischen Sinns über die Wirkung des Materials Ton erfahrbar gemacht. Ergänzt werden diese Erfahrungen durch Fallbeispiele aus der Praxis. Beides wird mit theoretischen Grundlagen verknüpft. Individuelle Entwicklungen können so deutlicher wahrgenommen, besser verstanden und damit professioneller begleitet werden.

Inhalte
  • Elemente der Entwicklungspsychologie

  • Elemente der Neurowissenschaft
  • Entwicklung des Haptischen Sinns
  • Menschenbild, Bild vom Kind, Ich - Selbst
  • Bindung und Trauma
  • Wahrnehmung von Entwicklungs- und Bildungsprozessen
  • Bewusstseinsarbeit
  • Biographiearbeit
  • Persönlichkeitsentfaltung
  • Methoden der Zentrierung, Erdung, Entschleunigung und Entspannung
  • Elemente der Selbstwahrnehmung
  • Vertiefung von Wahrnehmung und Einfühlungsvermögen
  • Selbsterfahrung in kreativen Prozessen
  • Fallarbeit
  • Berichte aus der Praxis
  • Analyse von konflikthaft erlebten Alltagssituationen
Dauer

2 Tage

Gebühr

250,00 €

Hinweise

Hier können Sie Informationen in Form von Flyern herunterlagen:

  1. PädArT-Konzept
  2. PädArT-Seminarbeschreibungen
  3. Termine für die nächsten Ausbildungsgruppen 2019-2021. Weitere Termine finden Sie auf unserer Homepage
  4. Das Anmeldeformular (Bitte beachten Sie auch unsere neue Datenschutzerklärung)

Rückmeldungen von Teilnehmer*innen können Sie hier einsehen.