lehm_pflanze.png kopf.png vogel.png schale.jpg tonfeld.png fobi.png ton_weich.png hand_im_topf.png heilerde.png kinderhand.png am_ton.png begleitung2.png hand_ton.png 2experten.png black_white.png mitte.png begleitung.png hand.png ton_hart.png mitte2.png hand_am_ton.png kette.png vier_haende.png bemalte_hand.png kinderhande.png

Arbeit am Tonfeld® – Begleitung am Tonfeld für Kinder

Die Arbeit am Tonfeld® ist eine bewährte und wirksame Methode, die Entwicklung von Kindern gezielt zu begleiten. Dabei wird die Entwicklung der Basissinne gefördert, die Grundvoraussetzung für emotionales, leibliches, kognitives und soziales Wahrnehmen und Verhalten sind. Für die Entwicklung von Kindern spielt der haptische Sinn eine besondere Rolle. Dieser setzt sich zusammen aus dem Hautsinn, dem Gleichgewichtsinn und der Tiefensensibilität. Alle drei benötigen wir, um uns selbst und unser Sein in der Welt zu verstehen.

Für die Kinder geht es dabei um die Aneignung der materiellen Welt. Sie stärken ihre Kompetenzen bezüglich

  • Wahrnehmung

  • Fühlen und Gefühle

  • Bewegung

  • Bindung

  • Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein

  • Konzentration

  • Sprachverhalten

  • Lesen, Schreiben, Rechnen

  • Sozialverhalten

  • Schulfähigkeit

Das Tonfeld ist ein flacher Holzkasten, der ganz glatt mit weichem, gut gestaltbarem Ton ausgestrichen ist. Daneben steht eine Schale mit Wasser, das für bestimmte Prozesse am Tonfeld benötigt wird. Das flache Feld lädt zum Sich-Selbst-Begreifen durch Greifen ein.

Der Begleiter/die Begleiterin gibt keine Handlungsanweisung, sondern regt, falls nötig, dazu an, das Feld zu berühren und in das Feld hineinzugreifen. Durch eine besondere Ansprache werden Bewegungen der Hände am Ton und das Sich-Selbst-Begreifen initiiert.

Meine Begleitungen am Tonfeld für Kinder bestehen aus einer Sequenz von Einzelstunden, die nach individueller Absprache möglichst wöchentlich stattfinden.

Anmeldungen können schriftlich oder telefonisch erfolgen. Die Beschreibung können Sie in Form eines Flyers herunterladen.